Ein kleiner „Tannenwald“

Ende November stand unser zweiter Bastelkurs auf dem Programm. Rechtzeitig zu Weihnachten haben wir im Schützenhaus kleine „Tannenbäume“ gebunden. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Unter der Anleitung von Heike Müller-Nanke hat jede Kursteilnehmerin 2-3 Bäumchen binden können. Ich bin allerdings sicher, dass die ein oder andere Teilnehmerin zu Hause weitergemacht hat. Die kleinen Bäumchen sind einfach klasse geworden! Und so unterschiedlich und individuell wie ihre Besitzerinnen und Herstellerinnen sind auch die Bäumchen geworden. Der Nachmittag verging wie im Flug und man wollte eigentlich gar nicht aufhören. Aber wie das so ist … Vielen lieben Dank an Heike Müller-Nanke für die ganze Vorbereitung und Organisation für den Kurs – es war super!

---  Fotos dazu sind in der Fotogalerie zu finden  ---


Nach oben

Nimm hin - dann haste

Bei unserem alljährlichen Frauenfrühstück war diesmal Frau Zick als Referentin mit ihrem Comedy-Vortrag
„Nimm hin – dann haste“
im Bröckeler Schützenhaus zu Gast.
Für eine Weile wurde aus Frau Zick „Perla von und zu Rück“, eine Gutsherrin aus Schnackensuhlen. Und als „Perla von und zu Rück“ führte uns Frau Zick über den Gutshof samt Hotel- und Ausbildungsbetrieb, mit der Auszubildende Lulu-Lisa, die von der Chefin höchst persönlich angelernt wird. Doch bevor sich „Perla von und zu Rück“ für Lulu-Lisa entschieden hat, musste sie einige Bewerberinnen testen. Und manche waren für die Hauswirtschaft einfach nicht zu gebrauchen! Da war z. B. eine Bewerberin, die zwar wie gewünscht „Hackfleisch halb und halb“ vom Fleischer gekauft hat, aber danach fragte sie was „halb und halb“ bedeutet. Auf „Perlas“ Antwort:„Halb Rind und halb Schwein“, erklärte sie erstaunt: „Das es so ein Tier gibt, halb Rind und halb Schwein, wusste ich gar nicht! Aber auch ein Einblick in das Privatleben von „Perla von und zu Rück“ wurde uns nicht vorenthalten. Ihr drei Verlobten waren, genau wie sie selbst, außergewöhnliche Persönlichkeiten! Unterstützt wurde die Darbietung ganz wunderbar durch wechselnde Kostüme. Perla als Gutsherrin, ganz edel mit rotem Lippenstift, Seidentuch und Haarreif. Perla als Ausbilderin, ganz bodenständig mit Kittelschürze und Häubchen. Und last but not least – Perla als Privatperson auf einem Motorradausflug mit Lederjacke und Schutzbrille. Sehr herrlich!
Die Landfrauen waren begeistert und Frau Zick, besser gesagt „Perla von und zu Rück“ sorgte für so manchen Lacher. Aber nicht nur Frau Zick erfreute die Landfrauen,
denn auch unser leckeres Frühstücksbuffet ließ keine Wünsche offen.Und natürlich gab es noch genug Gelegenheit zum Plaudern und Schlemmen. 
Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei Frau Zick für den wunderbaren Vormittag bedanken. Auch an die vielen Helferinnen geht ein ganz großes Dankeschön – ohne Euch wären wir ganz schön aufgeschmissen - Vielen Dank!

 

Bilder dazu sind in der Fotogalerie zu finden


Seifenkurs

 

 


Nach oben

Märzversammlung am 13.03.2019

Unsere Haut - nicht nur das Gesicht braucht Pflege

Unsere Referentinnen, Kerstin Kabik und Heike Fernau haben uns einen kleinen Einblick in die wichtige und mögliche Pflege unserer Haut und ein paar medizinische Eckdaten gegeben.
Unser Körper ist z. B. mit  ca. 2 m² Haut „bedeckt“! Das macht ca. 3 - 10 kg aus (Da sagt noch mal einer, dass nur schwere Knochen für unser Gewicht verantwortlich sind ;))! Viele Pflegemöglichkeiten von Kopf bis Fuß wurden uns sehr fachkundig erklärt. Im Anschluss bekam jede Teilnehmerin noch ein kleines Täschchen mit  Proben für die mögliche Pflege. Ein herzliches Dankeschön an Kerstin Kabik und ihre Mitarbeiterinnen für diesen interessanten Vortrag und die damit verbunden Mühe!
Ein Dankeschön geht auch nochmal an Christina Hasenjäger, die für das Eindecken der Tische verantwortlich war.



Nach oben

Mondscheinwanderung nach Uetze

02.02.2019


Nach oben

Rückblick auf Jahreshauptversammlung
Vergangenen Mittwoch hatten wir zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Unser Referent „Clown Ronaldo“ hat uns einen kleinen Einblick in den Alltag und „Die Arbeit der Klinik-Clowns“ gegeben. Wir hörten beeindruckende Geschichten, aber auch den oftmals sehr ernüchternden Alltag. Vielen Dank dafür!
Auf der diesjährigen Tagesordnung stand u. a. neben den turnusgemäßen Vorstandswahlen der Beschluss der Vereinssatzung. Einstimmig wurde die Satzung von den anwesenden Landfrauen beschlossen.
Auch das Amt der Kassenwartin und der Schriftführerin standen zur Wahl. Sowohl Annegret Mohwinkel (Kassenwartin) als auch Carola Behrens (Schriftführerin) wurden einstimmig wiedergewählt.
Bei den OrtsVertrauensFrauen gab es Veränderungen! Ingeborg Meyer und Ingrid Lindner haben ihr Amt abgegeben. Für Ingeborg ist ab sofort Karin Sockel im Einsatz und für Ingrid Lindner übernimmt das Amt Diana Linneweh. Wir möchten uns an dieser Stelle für die langjährige und wirklich gute Zusammenarbeit bei Ingeborg und Ingrid bedanken und freuen uns, dass Sie (beide Frauen der 1. Stunde) uns so lange tatkräftig unterstützt haben. Zusätzlich begrüßen wir Karin und Diana ganz herzlich in ihrem Amt!
Ansonsten haben wir, traditionell bei Kartoffelsalat und Würstchen wieder einen schönen Abend verlebt, und das Jahr 2018 mit einer Dia-Show noch einmal Revue passieren lassen. Ein herzliches Dankeschön geht auch nochmal an Karin Sockel und Gesine Oertzen-Berkhan, die für das Eindecken der Tische verantwortlich waren.


Nach oben

Rückblick
Unsere Januarversammlung fand traditionell mit dem Kirchenkreis und unserem Pastor, Herrn Buschatzky statt.  Bei leckerem Kaffee & Kuchen verging die Zeit wie im Flug. Die schöne Tischdeko war schon ganz auf Frühling ausgelegt und erfreute alle Teilnehmerinnen. Unser Dank für die Mühe und Mithilfe geht dafür an Gisela Krüger und Karin Felgentreu.
Unsere Referentin, Frau Frank hat uns mit ihrem Vortrag „Früh altern – nein danke“ einen Einblick in die gesunde und alltagstaugliche Ernährung gegeben. Mit Kleinigkeiten und ganz „normalen“ Lebensmittel sich gut ernähren, toll! Vielen Dank für den schönen und sehr interessanten Vortrag. Ich bin sicher, dass bei der ein oder anderen Teilnehmerin jetzt täglich eine Handvoll Rosinen dazugehören! Ein dickes Dankeschön geht natürlich auch wieder nach Langlingen an die Bäckerei Grobe. Die vielen unterschiedlichen Kuchenstücken waren einfach wieder 1. Sahne!


Nach oben